Für Bill Cosby (77) wird die Luft nach dem Missbrauchs-Skandal immer dünner. Nachdem die meisten Anschuldigungen gegen ihn bereits verjährt waren, hatte der Comedian rechtlich wenig zu befürchten. Doch nun wurde Cosby wegen eines Vorfalls 2008 vom 24-jährigen Model Chloe Goins bei der Polizei angezeigt - im schlimmsten Fall droht der Serien-Star somit vor Gericht zu landen. Dies möchte der Schauspieler mit allen Mitteln verhindern, weshalb er seinen Anwälten nun aufgetragen haben soll, nach Gegenbeweisen zu suchen.

Bill Cosby
VLUV / Splash News; Getty
Bill Cosby

Da sich der Vorfall mit Goins in Hugh Hefners (88) Playboy Mansion zugetragen haben soll, bat Cosby den Hausbesitzer laut TMZ um Hilfe. So soll der 77-Jährige den "Playboy"-Herausgeber gefragt haben, ob er die Überwachungsvideos des Abends sehen dürfte. Darüber hinaus sucht der Darsteller unter den Bediensteten und Gästen der Villa nach Zeugen, die ihn in der besagten Nacht gesehen haben und entlasten könnten. Wie ernst Cosby den Fall mittlerweile nimmt, zeigt auch die Tatsache, dass er Hefner gefragt haben soll, ob es unter seinen "Playboy"-Models weitere Frauen geben könnte, die eine Anzeige gegen ihn bei der Polizei in Erwägung ziehen.

WENN

Ob es am Ende tatsächlich zu einer Anklage gegen Cosby kommt, wird sich in den nächsten Wochen entscheiden, nachdem die Polizei in Los Angeles ihre Ermittlungen abgeschlossen hat.

Bill Cosby
Getty Images
Bill Cosby