Im vergangenen Jahr sah sich der Entertainer Karl Dall (73) mit einem schweren Vorwurf konfrontiert: Eine Frau hatte ihn beschuldigt, gegen ihren Willen Sex mit ihm in einem Hotelzimmer gehabt zu haben. In einer Nacht im September 2013 soll sich der Vorfall zugetragen haben, im Dezember dann wurde der Komiker vom Verdacht der Vergewaltigung vom zuständigen Richter freigesprochen. Doch noch ist die Geschichte nicht ganz ausgestanden für den 73-Jährigen: Sein vermeintliches Opfer hat Berufung eingereicht!

Karl Dall
Schultz-Coulon/WENN.com
Karl Dall

Auf Nachfrage wurde dies vom Züricher Bezirksgericht gegenüber Promiflash bestätigt, allerdings befindet sich alles noch in der Anfangsphase. Auch hätte die Oberstaatsanwaltschaft tatsächlich ebenfalls eine Berufung zumindest angemeldet. Was dies nun für Dall heißen wird? Dieser und auch seine Ehefrau waren sehr erleichtert, als das Urteil verkündet worden war. Auch bei seinem ersten öffentlichen Auftritt nach dem Prozessende hatte der Komiker wirklich gelöst gewirkt. Wie sich der Fall nun weiterentwickeln wird, bleibt vorerst abzuwarten.

Karl Dall
WENN
Karl Dall
Karl Dall
WENN
Karl Dall