In Sachen Koitus, das weiß man spätestens seit Promi Big Brother, kennt sich "Richter Gnadenlos" Ronald Schill (56) wahrhaft blendend aus! Immerhin dozierte der Jurist damals im Container sogar mit Vorliebe, um seine Mitinsassen aufzuklären über die Kunst der körperlichen Liebe. Diese übt er auch in seiner neuen Heimat Brasilien nach wie vor mit Leidenschaft aus, was er nun bei Goodbye Deutschland noch einmal anschaulich erklärte.

Ronald Schill in Brasilien
VOX/Good Times
Ronald Schill in Brasilien

Sein Besuch aus der Heimat Janina Youssefian durfte nämlich nicht nur eintauchen in das Leben des Wahl-Südamerikaners, nein, sie gewann auch einen tiefen Einblick in Ronalds ganz spezielle Kniffe, um etwaige Techtelmechtel aufzupeppen! Da präsentierte er doch glatt ganz stolz den Spiegel, den er im Schlafzimmer installiert hatte. Macht auch Sinn, will er doch auch von "einer anderen Perspektive" auf die Geschehnisse in seinem Bett profitieren könne. Er ist eben kein Kostverächter! Aber, so meinte der gewiefte Schwerenöter selbst, er sei nach Rio ja nicht nur wegen des wunderbaren Fleisches auf dem Teller gekommen. Sondern eben auch wegen der Pracht-Bodys, die manche Damen vorzuweisen haben...

Janina Youssefian und Ronald Schill
VOX/Good Times
Janina Youssefian und Ronald Schill
Ronald Schill
ActionPress/ PUBLIC ADDRESS
Ronald Schill