Huch, wen haben wir denn da? 2008 sahen Millionen Zuschauer Andreas Bär Läsker (51) in der DSDS-Jury. Der (offiziell eingetragene) Spitzname "Bär" passte zum kuscheligen und nicht gerade schlanken Manager. Mittlerweile ist es etwas stiller um den Manager der Fantastischen Vier geworden - dabei hat er in den vergangenen Jahren eine echte Verwandlung geschafft. Der Ex-Juror ist kein "Bär" mehr, sondern hat krass abgespeckt - 45 Kilo sind weg!

Andreas Bär Läsker
EIBNER-PRESSEFOTO UG & CO. KG / ActionPress
Andreas Bär Läsker

Bär ist gar kein Bär mehr! Auf neuesten Bildern sieht Andreas Läsker frisch und schlank aus wie nie zuvor. Seine Zauberformel - vegane Ernährung! "Die Beschäftigung mit Ernährung hat mich dazu gebracht, Veganer zu werden", erklärt Bär. Seine Erfahrungen hat der Manager nun in einem Buch zusammengetragen. "Die riesige Mauer aus Fleisch, Wurst und Käse ist nur ein armseliger, kleiner Bruchteil dessen, was man als Ernährungsuniversum betrachten kann. Als Fleischesser erreichen Sie nicht einmal den Orbit, als Veganer hingegen reisen Sie durch eine intergalaktische, neue, interessante und unfassbar vielfältige Welt der Ernährung. Hört sich übertrieben an? Isses aber nich'.", lautet sein Credo im Buch "No need for meat: Oder: Vegan ist, wenn man trotzdem lacht", das im Trias Verlag erschienen ist.

Andreas Bär Läsker
Promiflash
Andreas Bär Läsker

Und, darf so ein Veganer noch auf den Namen "Bär" hören? Na klar, sagt Bär im Interview mit der Welt: "Bären können problemlos von Wurzeln und Beeren überleben, tage-, monate-, jahrelang. Das können übrigens alle. Selbst Löwen könnten das. Der Löwe tötet unschuldig aus Instinkt. Wir töten schuldig, weil wir genusssüchtig sind." Bär ist es jetzt nicht mehr.

Andreas Bär Läsker
TRIAS Verlag
Andreas Bär Läsker