Die aktuelle Folge von Promi Shopping Queen hatte es wirklich in sich. Hätte die Runde zwar eigentlich ohne Model Janina Youssefian wenig Pfeffer gehabt, kam mit Désirée Nick (58) als vierte Kandidatin noch richtig viel Gift ins Spiel. Und der Zickenkrieg ging auch nach der Sendung weiter.

Janina Youssefian
VOX/Severin Schweiger
Janina Youssefian

Für Désirée war es wohl ihr Verhängnis, dass die Punktevergabe im Geheimen stattfindet, denn das hat sie vielleicht den Sieg gekostet. Bis zum letzten Tag, an dem sie selbst zum Einkaufen musste, lag Janina vorne, doch Désirée schaffte es, sich trotz des für sie unkonventionellen Mottos "Jogginghose" mit ihrem Look zu behaupten. Guido (49) gefiel es und vielleicht auch den anderen Damen, viele Punkte gab es aber nicht von der Konkurrenz, was mit Sicherheit einfach mit Désirées fiesen Kommentaren zu tun hatte. Dabei hatte sie eigentlich fair bewertet - nur wusste das keiner. Und so ging letztlich Janina als Gewinnerin hervor.

Désirée Nick
VOX/Severin Schweiger
Désirée Nick

Diese Tatsache ist für Désirée nur schwer nachzuvollziehen. "Ich habe gemerkt, dass Janina sehr unfair bewertet hat. Ich habe jeden fair bewertet!", stellt die Kabarettistin nach der Sendung gegenüber Prominent fest. Das Gezicke versucht Janina aber nicht zu sehr an sich heranzulassen: "Das, was Désirée gesagt hat, geht mir am Arsch vorbei. Ich bin jünger, ich bin hübscher... Das ist ihr Image, sie muss sich so verkaufen", meint sie. Aber abschließend überlässt Désirée ihr den Sieg doch - allerdings mit einer eigenwilligen Erklärung: "Ihr muss man diesen Sieg gönnen, sie hat ja sonst nichts."

WENN

Was meint ihr? Hätte eigentlich Désirée gewinnen müssen oder hat sie es sich auch bei euch mit ihrer Art verscherzt?