Guido Maria Kretschmer (49) ist richtig glücklich mit ihrer Wahl und auch die Fans stehen vollkommen hinter ihr: Ramona genießt absoluten Rückhalt nach ihrem Sieg bei Deutschlands schönste Frau. Doch fast wäre es gar nicht so weit gekommen. Die Dreifach-Mama hatte während der Mallorca-Phase der Sendung derart schlimmes Heimweh, dass sie ihre Teilnahme mehrmals infrage gestellt hat.

RTL

Vor allem die Sehnsucht nach ihren Kindern hat Ramona großes Kopfzerbrechen bereitet. Im Interview mit Promiflash erklärte sie: "Ich habe echt furchtbare Angst davor gehabt, dass ich aufgrund meines Heimwehs vielleicht nicht aktiv an dem Projekt teilnehmen kann." Ruhige Momente in ihrem Hotelzimmer habe sie deshalb vor allem mit Grübeln verbracht: "Ich habe dann schon viel nachgedacht, mir meine Gedanken gemacht."

RTL / Andreas Friese

Glücklicherweise konnte sie auf die Unterstützung der anderen Kandidatinnen bauen. "Aufgrund der Tatsache, dass ich eben wirklich tolle Mädels kennengelernt habe, die mich gestützt und gestärkt haben, ging es eigentlich", freute sich Ramona und betonte: "Die Mädels haben mir echt super darüber hinweggeholfen und ich wusste auch, dass meine Kinder in super guten Händen sind. Sonst hätte ich es ja gar nicht gemacht. So hat es sich alles super im Rahmen gehalten."

RTL/ Ralf Jürgens