Erst seit wenigen Wochen flimmert mit Block B - Unter Arrest die neue Gefängnisserie über die deutschen TV-Bildschirme. Doch wirklich punkten konnte sie bisher beim Publikum noch nicht, weswegen die noch so junge Sendung bereits seinen Sendeplatz verloren hat.

RTL / Claudius Pflug

Auch in der vergangenen Woche konnte die Knastserie trotz der Schützenhilfe von Alarm für Cobra 11, was direkt davor lief, keine spürbaren Erfolge verbuchen. Die Quotenmisere zieht sich also weiterhin durch. Deswegen hat RTL nun reagiert! Weil kaum jemand eingeschaltet hatte, wird "Block B" nun in Zukunft zwar weiterhin am Donnerstag laufen, aber nun erst, wie DWDL berichtet, um 22:15 Uhr starten. Damit wurde die Serie um eine Stunde nach hinten verlegt.

Semir Gerkhan (Erdogan Atalay, l.) und Alex Brandt (Vinzenz Kiefer) bei "Alarm für Cobra 11"
RTL / Guido Engels
Semir Gerkhan (Erdogan Atalay, l.) und Alex Brandt (Vinzenz Kiefer) bei "Alarm für Cobra 11"

Ob es für die Quoten wirklich förderlich ist, die Sendung noch etwas später über den Äther zu schicken, wird sich erst noch zeigen müssen. Klar dürfte aber bereits jetzt schon sein, dass "Block B" nach "Männer! Alles auf Anfang" bereits die zweite TV-Enttäuschung für den Privatsender in diesem Jahr ist.

RTL / Claudius Pflug