Es ist immer tragisch, wenn ein junges Leben viel zu früh genommen wird, wenn es so plötzlich genommen wird, wie im Fall der erst 19-jährigen Mollie Jones wirkt es noch tragischer. Sie war Kandidatin bei den britischen Ausgaben von The X-Factor und The Voice verstarb nun total unerwartet an einer Gehirnblutung.

Mollie Jones/Tumblr

Bei der Arbeit fühlte sich die angehende Sängerin plötzlich sehr schlecht, brach zusammen und wurde sofort ins Krankenhaus gebracht, wie der Chorley Guardian berichtet. Nur zwei Tage später erlag sie der Gehirnblutung, von der sie sich nicht mehr erholen konnte. Ihre Eltern sind natürlich in tiefer Trauer, der Tod ihrer Tochter war bereits am 3. März, nun haben sie die Kraft gefunden, darüber zu sprechen. "Es gab überhaupt keine Vorwarnung. Es kam total unerwartet. Es ging ihr gut", so der Vater. Seine Tochter hat er bereits beerdigt, zur Trauerfeier in ihrem Heimatort in Lancashire kamen 350 Trauernde. Die Gründe für die plötzliche Gehirnblutung sind den Eltern immer noch unbekannt.

YouTube
C.M. Wiggins/WENN.com