Ist ihr die neue Frisur etwa noch nicht kurz genug? Kaja Schmidt-Tychsen (33) hat sich für einen Bob entschieden und ihre langen Haare, die fast schon ihr Markenzeichen waren abgeschnitten. Die Frisur an sich ist nichts Neues und die Alles was zählt-Schauspielerin erklärt RTL: "Als Kind hatte ich oft kurze Haare. Meine Mutter war Friseurin und hat uns Kindern immer die Haare geschnitten. Mit 17 hatte ich ganz lange Haare, da erinnere ich mich noch, als sie eines Tages hinter mir am Klavier stand und sagte 'Was hast du für schönes Haar, mein Kind…'"

Kaja Schmidt-Tychsen
RTL Jovan Evermann
Kaja Schmidt-Tychsen

Scheinbar war Kaja ein kleiner Rebell: "Einen Tag später habe ich sie mir auf neun Millimeter abrasiert. Das hat meine Mutter mir sehr übel genommen! Aber sie sind ja wieder 'Jenny-lang' geworden! Als ich an der Schauspielschule war, wurde ich dann immer als Prinzessin oder Fee besetzt, aber ich wollte auch anders gesehen werden." Anders gesehen werden, das wollen sicherlich viele Schauspieler, Kaja griff aus diesem Grund einfach wieder zu Schere, oder eben zum Rasierer: "Ich dachte, da muss was Knackiges rein und habe mir wieder eine Glatze geschnitten. Das waren meine zwei Glatzen im Leben. Von da an erlebt man dann ja alle möglichen Stufen von Kurzhaarfrisuren." Doch keine Sorge, auch wenn viele Kaja sicherlich auch gerne mal mit Glatze sehen würden, so bleiben die Haare erst mal als Bob frisiert!

RTL / Willi Weber
Kaja Schmidt-Tychsen und Alexander Wüst
RTL / Willi Weber
Kaja Schmidt-Tychsen und Alexander Wüst