Von 1997 bis 2001 flimmerten sie in 365 Episoden über die Mattscheiben und machten die Kinder glücklich. Jetzt kehren Tinky-Winky, Dipsy, Laa-Laa und Po offenbar wieder ins Fernsehen zurück. Ganz recht, die Teletubbies feiern ihr großes Comeback.

WENN

Am Ende des vergangenen Jahres zeigte sich nach einigen Jahren der Abstinenz das Baby in der Öffentlichkeit, dass damals die Sonne in der Serie verkörperte. Nun kehren, wie der Telegraph berichtet, auch die anderen vier rundlichen Wesen mit den Fernsehern auf dem Bauch wieder in ebendiesen zurück. Doch neben ihrem witzigen Staubsauger und ihren persönlichen Lieblingsgegenständen werden sie außerdem noch von Jim Broadbent unterstützt. Der britische Schauspieler spielte unter anderem in Harry Potter den Lehrer für Zaubertränke Horace Slughorn. Nun wird er zum Gefährten der vier Geschöpfe.

BullsPress / BBC

Wann und ob die Serie auch wieder in Deutschland laufen soll, ist bisher noch nicht bekannt. Im vergangenen Jahr feierten die Teletubbies schon ein etwas ungewöhnlicheres Comeback, denn da wurde das Format im Nordkoreanischen Staatsfernsehen gezeigt, da es vom Regime als "unbedenklich" eingestuft wurde.

ActionPress/Rex Features