Aufgrund einer schweren Herzattacke ist nun einer der ganz Großen der australischen Filmbranche gestorben. Der Kameramann Andrew Lesnie hatte sich im Business einen bedeutenden Namen gemacht, gewann 2002 sogar einen Oscar für die beste Kameraführung. Ein Herzinfarkt kostete ihm nun ganz unerwartet am Montag das Leben.

Chris McGrath/Getty Images

Der gerade einmal 59-Jährige ist zwar vielen vom Namen her nicht bekannt, doch sein Werk haben die meisten schon einmal zumindest als Ausschnitt gesehen. Den Oscar gewann Lesnie nämlich für seine Arbeit an "Der Herr der Ringe: Die Gefährten" und auch für die gesamte Trilogie sowie die Hobbit-Trilogie arbeitete er mit Peter Jackson (53) zusammen. Fast 40 Jahre war er in der Filmindustrie eine feste Größe und wurde für seine innovative Arbeit hinter der Kamera geschätzt.

Andrew Lesnie
Michael Buckner/Getty Images
Andrew Lesnie

Auch sein guter Freund und Kollege Russell Crowe (51) trauert nun mit vielen anderen. "Niederschmetternde Nachrichten aus der Heimat. Der Meister des Lichts, das Genie Andrew Lesnie, ist von uns gegangen", schrieb der sich selbst als Australier sehende Crowe auf Twitter.

Andrew Lesnie
TIMOTHY A. CLARY/AFP/Getty Images
Andrew Lesnie