Erst vor Kurzem entfachte zwischen der neuen Newtopia-Bewohnerin Victoria und Candy eine Liebschaft. Naja, oder so etwas Ähnliches, denn jedenfalls körperlich kamen sich die beiden mehr als nahe. Dabei hatte die Tennislehrerin eigentlich ganz andere Pläne für ihre Zeit in Newtopia.

SAT.1

Denn noch vor ihrem Einzug sind die Vorsätze bei Victoria groß: "Als ich die Vorschau für das Projekt gesehen habe, dachte ich mir: 'Da muss ich rein, da kannst du was tun, da kannst du deine Vision von einer besseren Welt zeigen'", sprüht sie voller Tatendrang in einem Vorstellungsclip auf Newtopia.de. Außerdem sei sie künstlerisch, sportlich und kreativ. Eine Sache deutet sich aber dann doch auch schon vor dem Einzug an, denn Victoria "leidet" unter dem Helfersyndrom: "Mir ist wichtig, dass es allen gut geht. Ich helfe gerne und verwirkliche gerne Träume." Ob das der Grund für das Schäferstündchen mit Candy war? Immerhin klagte der, auf Zärtlichkeitsentzug zu sein. Geholfen hat sie dem Freigeist also schon einmal auf jeden Fall.

Sat.1

Gar nicht leiden kann Victoria hingegen, wenn jemand über andere Personen bestimmen will: "Wenn jemand das Zepter in die Hand nimmt, das kann ich gar nicht haben, da krieg ich die Krätze."

SAT.1