Wer Daenerys Targaryen, die Mutter der Drachen so schlimm beleidigt, müsste in naher Zukunft entweder damit rechnen, von einer Horde ihrer treuen Anhänger oder aber gleich von ihrer Feuer speienden Brut hingerichtet zu werden.

"Game of Thrones"-Darstellerin Emilia Clarke (28) ziert das Juli-Cover der britischen Marie Claire und plauderte im dazugehörigen Interview über den Nachteil, eine "Person des öffentlichen Interesses" zu sein. Man wird über Nacht berühmt und im Zuge dessen auch schnell zum Opfer unschöner Diffamierungen im Internet:

"Ich kann mich noch daran erinnern, als das damals alles losging, habe ich mich gegoogelt. Das macht man dann einfach, ganz instinktiv. Aber nie wieder! Da kommt diese eine Person, die dich 'fette Schlampe' nennt und man denkt sofort: 'Ich bin eine fette Schlampe!'"

Um ihren Body muss sich die wunderschöne und in Wahrheit brünette Schauspielerin zwar nun wirklich nicht sorgen, aber dass einen die Meinung anderer doch manchmal irgendwie zu beeinflussen droht, kennt wahrscheinlich jeder. Im Falle von Emilia gehören die Beschimpfungen im Internet inzwischen ja sogar leider schon zum Berufsrisiko.

Emilia Clarke bei den 68. Primetime Emmy AwardsAlberto E. Rodriguez/Getty Images
Emilia Clarke bei den 68. Primetime Emmy Awards
Kit Harington und Rose LeslieFrederick M. Brown / Getty Images
Kit Harington und Rose Leslie
Emilia Clarke bei der Charles Finch & Chanel Pre-Bafta-PartyJohn Phillips/John Phillips/Getty Images
Emilia Clarke bei der Charles Finch & Chanel Pre-Bafta-Party


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de