Er hat lange gegen seine Krankheit angekämpft, doch letztlich hat der Krebs leider gesiegt: Rockmusiker Chris Squire ist tot! Wie soeben bekannt wurde, ist der Bassist und Mitbegründer der Band Yes im Alter von 67 Jahren verstorben. Sein Bandkollege, der Keyboarder Geoff Downes, verbreitete die traurige Nachricht heute via Twitter: "Es erschüttert mich zutiefst, euch mitteilen zu müssen, dass mein geliebter Freund, Bandkollege und Inspiration Chris Squire von uns gegangen ist", so sein Post im Netz.

Chris Squire
Getty Images
Chris Squire

Erst im Mai hatte man offiziell erklärt, dass der Musiker an Leukämie erkrankt ist, und sich in den folgenden Monaten deshalb in ärztliche Behandlung begeben musste. Doch die Mediziner in Phoenix konnten letztlich offenbar nicht genug gegen den Blutkrebs ausrichten. Ein kleiner Trost für all seine Fans: Chris ist friedlich in den Armen seiner geliebten Frau eingeschlafen.

Chris Squire
Getty Images
Chris Squire

Chris Squire hinterlässt seine Frau Scotty sowie seine Kinder Carmen, Chandrika, Camille, Cameron und Xilan. Der Musiker hatte das Genre "Progressive Rock" richtungsweisend geprägt und lebt für seine Fans in seinen Liedern weiter.

Chris Squire
Getty Images
Chris Squire