Hollywood-Stars, Herzogin Kate (33) oder im Sixpack-Model Sarah Stage (31) - sie alle machen es vor: das vermeintlich leichte Abnehmen nach der Geburt ihres Kindes. Dass dies natürlich nicht der Norm entspricht und in Wirklichkeit die wenigsten Frauen, die nicht rund um die Uhr von einem Personal-Trainer betreut werden, so schnell wieder so fit sind, ist eigentlich allseits bekannt. Dennoch lassen sich viele Mütter von dem öffentlichen Beauty-Wahn unter Druck setzten. Genau dem will die neuseeländische Bloggerin Julie Bhosale entgegenwirken. Wie? Indem sie sich im Internet von einer extrem mutigen Seite zeigt.

Julie Bhosale
juliebhosale.co.nz
Julie Bhosale

Statt zu verbergen und zu kaschieren, was ihr nach der Schwangerschaft an Fettpölsterchen zurückgeblieben war, stellt sie diese auf ihrer Webseite ohne jede Scham bewusst zur Schau. So stellte die zweifache Mutter, die im Januar ihren zweiten Sohn zur Welt brachte, eine ganz besondere Fotocollage zusammen. Es zeigt ihren Körper und vor allem ihren Bauch in verschiedenen Stadien nach der Geburt ihres Babys. Sie informiert darüber, wann genau das jeweilige Pic entstand und fotografierte sich zusammen mit ihrem Nachwuchs, um sein Wachsen und die Entwicklung ihres Bodys miteinander zu vergleichen.

Julie Bhosale
juliebhosale.co.nz
Julie Bhosale

Von Sixpack und straffer Haut keine Spur! Anders als die Promis präsentiert Julie Bhosale einen realistischen Körper. So wie dieser in den meisten Fällen nach den Strapazen einer Schwangerschaft und einer Geburt eben aussieht. Zudem hat Julie noch eine schriftliche Botschaft an alle Mamas unter ihren Followern: "Du lebst in einer Gesellschaft, die dir jeden Tag Bilder von Frauen aufdrückt, die ein Kind bekommen haben und einfach 'wieder in ihre alte Form zurückfanden' - toll für sie (wirklich, das ist toll, Kate Middleton, du bist wunderbar!). Aber das ist solch eine kleine Minderheit. Für die meisten von uns ist das anders. Unsere Körper verändern sich, sie verändern sich sehr. Das ist beängstigend, es ist schwer, es kann sogar eklig und alarmierend sein, aber es ist real und normal."

Screenshot / Vimeo

Als Ernährungsberaterin weiß Julie Bhosale ganz genau, wie sie gesund und fit bleibt. Sich nach einer Geburt allerdings wieder schlank zu hungern, findet sie unangebracht. Stattdessen geht es um das Baby und das Mamasein. Mit ihrem mutigen Schritt hofft sie nun, einen Gegentrend zum Schönheitswahn auszulösen. Und tatsächlich zogen im Internet bereits diverse, mutige Mütter nach.