Wenn schon freizügig, dann auch richtig! Khloe Kardashian (31) hat jetzt nicht nur ihren Pracht-Popo enthüllt, sondern auch pikante Details ihres Privatlebens offengelegt - und das ihrer Mutter Kris Jenner (59) gleich mit! Ganz frank und frei erklärte Khloe jetzt nämlich, dass das Sexleben ihrer Mutter sie traumatisiert habe.

Kris Jenner und Corey Gamble
Splash News
Kris Jenner und Corey Gamble

Tatsächlich habe Khloe gemeinsam mit Schwester Kim (34) mitbekommen, wie ihre Mutter sich zu Hause mit ihrem Liebsten Corey Gamble vergnügte - sehr zum Leidwesen der Schwestern. "Wir waren unten und hörten es klappern. Es ist echt traumatisierend. Und das Kopfende stieß gegen die Wand...", offenbarte Khloe im Gespräch mit dem Magazin Complex. Oje! Dass die beiden da peinlich berührt waren, erscheint wohl nur allzu verständlich. Doch wie sie dann reagierten, dürfte so manchem doch ungewöhnlich vorkommen. So erklärte Khloe weiter: "Wir stießen uns an im Sinne von 'Nein!', da meinte Kim: 'Warte, schhh'. Und dann war es totenstill, und sie machten weiter mit Runde zwei."

Khloe Kardashian und Kim Kardashian
Daniel Deme/WENN.com
Khloe Kardashian und Kim Kardashian

Aber bald wurde es auch Khloe zu viel: "Ich meinte: 'Ok, die Rechnung, bitte. Ich bin weg.'" Mehr Information bedarf es in diesem Fall wohl nicht.

Khloe Kardashian
Daniel Deme/WENN.com
Khloe Kardashian

Wie gut kennt ihr eigentlich Khloe Kardashian? Macht unten den Test!