Oh, oh, das hatten sich die Verantwortlichen vom Wachsfigurenkabinett "Madame Tussauds" wohl nicht so vorgestellt. Die neue Figur von Rapperin Nicki Minaj (32) präsentiert sich in einer ziemlich sexy Pose - und wird deshalb jetzt von Fans "missbraucht".

Nicki Minaj
Twitter/PhilliyD
Nicki Minaj

Leicht bekleidet, auf allen vieren und den Po herausgestreckt: So kann man die Wachsfigur von Nicki Minaj in Las Vegas wohl am Besten beschreiben. Dass diese Pose zu eindeutig ist, merken jetzt die Betreiber von Madame Tussauds in der Wüstenstadt. Täglich finden sich mehr oder weniger alkoholisierte Menschen in dem Wachsfigurenkabinett ein - um ihren Stars ein Stück näher zu kommen. Die Figur der Rapperin brachte viele Besucher auf die Idee, sich doch einfach mal in eindeutiger Sex-Pose mit der Musikerin abzulichten. Ob im "Doggy-Style", mit der Zunge an ihren Lippen oder gleich direkt an ihrem Po - die Besucher sind bei der Motivwahl sehr einfallsreich. Und dabei darf man die Figuren eigentlich gar nicht anfassen!

Nicki Minaj
Twitter / --
Nicki Minaj

Nachdem der erste Schnappschuss dieser Art nun bei Twitter aufgetaucht ist, entschuldigt sich der Betreiber öffentlich: "Es ist unpassend, dass dieser Besucher sich so unangebracht verhalten hat und wir entschuldigen uns für jegliches Ärgernis. Normalerweise haben wir Aufpasser, die die Gäste beobachten. Aber der Mitarbeiter war kurz nicht zur Stelle." Da hat der Aufpasser aber wohl häufiger mal nicht hingesehen, denn inzwischen kursieren schon viele solcher Fotos im Netz. Und da sind im übrigen nicht nur Männer zu sehen.

Nicki Minaj
Instagram/NickiMinaj
Nicki Minaj

Von Nicki Minaj selbst gab es dazu bisher noch kein Statement. Aber so, wie man sie kennt, wird sie es wahrscheinlich sogar noch lustig finden...