Im Wrestling-Business scheint es momentan ziemlich heftig zuzugehen: Erst sorgt Hulk Hogan (62) mit seinen rassistischen Äußerungen für Empörung, dann wird Dean Ambrose (29) von einem Zuschauer mit einem Messer angegriffen und jetzt steht Jimmy Snuka unter Mordverdacht.

Jimmy Snuka
Splash News
Jimmy Snuka

Eingefleischten Fans dürfte der Name Jimmy Snuka ein Begriff sein. In den 1980ern etablierte er sich als "Superfly" in der WWF (heute WWE). Während seine Kämpfe im Ring gestellt waren, soll es privat ganz anders ausgesehen haben. Immer wieder soll es zu Handgreiflichkeiten mit seinen Partnerinnen gekommen sein, so auch mit seiner einstigen Freundin Nancy Argentino, die vor 32 Jahren ermordet wurde. Schon damals stand die Wrestling-Legende unter Verdacht, die Tat begangen zu haben. Allerdings konnte ihm zu dem Zeitpunkt nichts nachgewiesen werden. Auf Druck von Nancys Familie wurde der Fall laut TMZ nun neu aufgerollt und jetzt sieht alles ganz anders aus. Ermittler gehen aktuell davon aus, dass Snuka die junge Frau 1983 in einem Motel angegriffen und getötet haben soll. Der 72-Jährige wurde inzwischen verhaftet und wartet auf seine erste Anhörung.

Jimmy Snuka
Facebook/Jimmy Superfly Snuka
Jimmy Snuka
Jimmy Snuka
Facebook/Jimmy Superfly Snuka
Jimmy Snuka