Mit dem Song "Weil ich ein Mädchen bin" landete sie 1994 einen Sommerhit. Kaum zu glauben, dass die Musikerin Lucy van Org heute alles andere als ein braves Mädchen ist: Sie steht nämlich auf harten Sex.

Lucy van Org
CONTRAST/ActionPress
Lucy van Org

Der Evergreen "Weil ich ein Mädchen bin" wird auf jeder 90er-Party gespielt: Grund genug, sich anzuschauen, was Lucy van Org heute macht: Die Berlinerin ist in der Fetisch-Szene aktiv und sie schreibt darüber Bücher. Ganz klar, dass ihr Lieblingsthema da nicht zu kurz kommt: SM-Spielchen. Sie selbst sagt in einem Bild-Interview dazu: "Es ist etwas ganz Normales. Nicht krank, nicht pervers, sondern einfach nur schön".

Lucy van Org
WENN
Lucy van Org

Allerdings findet der 90er-Jahre-Popstar die Buchreihe Shades of Grey pervers: "Ich habe mich so lange durch einige entscheidende Kapitel von '50 Shades' gequält, bis ich mir ein eigenes Urteil bilden konnte." Die Handlung würde die harte Vorliebe verfälscht darstellen. Sie findet, dass Christian Grey ein Psychopath sei, "der aufgrund seiner eigenen schlimmen Kindheit Frauen sexuell unterwirft".

Lucy van Org
WENN
Lucy van Org

Tatsache ist jedoch: Nicht nur die deutschen Promis, auch die gesamte restliche Leserschaft haben die Dreiteiler der erfolgreichen Buchreihe verschlungen. Scheint also trotzdem die heimischen Schlafzimmer zu beflügeln.