Für alle Fans des amerikanischen Basketballs sind harte Zeiten angebrochen. Momentan liegt der ehemalige Profi-Spieler Lamar Odom (35) im Krankenhaus und nun verstarb auch noch eine Legende der NBA: Flip Saunders ist im Alter von 60 Jahren verstorben.

Roberto Serra/Iguana Press Getty Images Sport

Der berühmte Trainer erlag nach kurzer, schwerer Krankheit seinem Krebsleiden, wie es auf der offiziellen NBA-Website heißt. Erst im Juni war bei dem Sportler ein Hodgkin-Lymphom diagnostiziert worden, dabei handelt es sich um einen bösartigen Tumor, der sich im Lymphsystem entwickelt. Der Amerikaner trat mit dieser schockierenden Nachricht im August an die Öffentlichkeit und legte schließlich im September eine Auszeit ein. Die Ärzte hatten den Tumor-Status damals als "behandelbar und heilbar" eingeschätzt, weshalb sich Saunders einer Chemotherapie unterzog. Doch der Coach der "Minnesota Timberwolves" hat den Kampf verloren.

Al Bello Getty Images Sport

Saunders begann seine sportliche Laufbahn in der wichtigsten amerikanischen Basketball-Liga bereits als junger Mann. Nach dem Ende seiner Karriere als aktiver Spieler war er für mehrere Teams tätig. Mit seinem letzten Verein fühlte er sich jedoch aufs Innigste verbunden, "die Loyalität und die Leidenschaft der Menschen" habe immer eine starke Anziehungskraft auf ihn ausgeübt.

Kevin C. Cox Getty Images Sport