In seinen jungen Jahren hat Sam Sarpong den Freitod gewählt. Nähere Details zu den Todesumständen waren bislang nicht bekannt. Doch jetzt ist klar, wie das Model sich das Leben nahm.

Kevin Winter/Getty Images Entertainment

Bereits am Montag soll sich Sam Sarpong für den Suizid entschieden haben, seitdem laufen die Ermittlungen. Nun steht fest: Das Gesicht der Marke Tommy Hilfiger (64) sprang von der Colorado Street Bridge in Pasadena, Kalifornien, in den Tod. Wie Foxnews berichtet, gab es sogar einen Zeugen. Ein Mann habe Sam an einem Brückengeländer gesehen und den schrecklichen Vorfall beobachtet, rief sofort die Polizei. Doch die konnte das Unglück nicht mehr verhindern. Nach sieben Stunden Verhandlungen mit den Beamten sprang der gebürtige Brite in die Tiefe und starb an den Folgen seines Sturzes.

Frederick M. Brown/Getty Images Entertainment

Warum Samuel Osei Sarpong Jr., wie die Fashion-Ikone mit vollem Namen heißt, Selbstmord beging, ist noch unklar - alle notwendigen Schritte um den Vorfall aufzuklären, seien bereits in die Wege geleitet. Vor einer offiziellen Feststellung der Todesursache müssen auch noch toxikologische Tests Klarheit bringen.

SunOfHollywood.com / Splash News