Kannte die Big Brother-Bewohnerin Sharon schon vor dem Einzug ins BB-Haus ihren leiblichen Vater? Denn den Zuschauern wurde signalisiert, dass sie 23 Jahre lang keinen Kontakt zu ihm hatte. Die Videobotschaft, welche die Stripperin bei der letzten Live-Show erhielt, rührte sie zwar zu Tränen - aber die Fans sind in Rage, weil sie vermuten, dass die Hamburgerin nicht ganz ehrlich war. Jetzt meldete sich der Sender sixx zu Wort.

Sharon
sixx
Sharon

Eine Pressesprecherin ließ auf Anfrage von Promiflash verlauten, dass die "Big Brother"-Macher lediglich wussten, dass Sharon und ihr Dad Facebook-Freunde seien. Aber die 23-Jährige habe ihn im TV-Knast zum ersten Mal sprechen sehen: "Soweit uns bekannt ist, steht Sharon mit ihrem Vater seit Kurzem via Facebook in Kontakt, es war jedoch die erste Videobotschaft, die sie von ihrem Vater bekommen hat."

Sharon
sixx
Sharon

Die Fans der berühmtesten TV-WG Deutschlands sind jedenfalls fassungslos und behaupten, Sharon sei eine Lügnerin: "Das war alles nur eine Show, sie hat doch Kontakt zu ihrem Vater!", zeigen sich User auf Facebook enttäuscht. Im Haus hat die Blondine jedenfalls mehrmals gesagt, dass sie ihren Papa noch nie gesehen habe - und das scheint zu stimmen, denn sich über Facebook zu vernetzen, bedeutet nicht zwangsweise, dass man sich wirklich kennt. Sie habe vor, nach der BB-Zeit nach Amerika zu reisen und Papa Rob näher kennenzulernen.

Sharon
sixx
Sharon