Seine Anwälte und sein Management warnten Schauspieler Charlie Sheen (50) vor einer drohenden Klagewelle wegen des öffentlichen HIV-Geständnisses. Doch der ehemalige Two and a half Men-Darsteller wollte seine Krankheit nicht mehr verstecken. Nicht einmal 24 Stunden nach der TV-Beichte gingen bereits die ersten Klagen ein.

Sechs Frauen haben sich bislang an einen bekannten Anwalt aus Los Angeles gewandt, um Charlie zu verklagen, wie TMZ berichtete. Und so lauten die Anklagepunkte vorerst: absichtliche Zufügung von emotionalem Stress, Betrug und Vergewaltigung. Vorerst - denn wie es aussieht könnte die Liste noch länger werden. Der Anwalt gab bekannt, dass er in den nächsten Tagen Termine mit vier weiteren Frauen hat.

Wie die Frauen bislang erzählten, hatten sie sowohl geschützten als auch ungeschützten Sex mit Charlie Sheen und das sogar erst im letzten Monat. Er habe mit keinem Wort erwähnt, dass er HIV positiv sei.

Ein Insider aus dem näheren Umfeld des Schauspielers gab an, dass er in den letzten zwei Jahren mehr als 200 Sexpartnerinnen gehabt haben soll. Da scheint das erst der Anfang der Klagewelle für Charlie zu sein.

Charlie Sheen bei der "Scary Movie 5"-Premiere in HollywoodGetty Images
Charlie Sheen bei der "Scary Movie 5"-Premiere in Hollywood
Charlie Sheen im November 2016 bei einem Baseball-Spiel in ClevelandEzra Shaw / Staff
Charlie Sheen im November 2016 bei einem Baseball-Spiel in Cleveland
Elton John und Leon Russel 2010 in Los AngelesJohn Shearer / Getty Images
Elton John und Leon Russel 2010 in Los Angeles


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de