Was für ein Schock für den Volksmusiker Andreas Hastreiter! Denn der Sänger, der auch im Musikantelstadl aufgetreten ist, muss momentan eine schwere Zeit durchleben. Nach einem Unglück fand er seinen toten Vater. Diese Tragödie muss der Sänger erst einmal verarbeiten.

ActionPress/ THÜRINGEN PRESS

Wie die Bild berichtete, muss der 21-Jährige gerade den traumatischen Anblick des Leichnams seines Vaters Paul Hastreiter verarbeiten. Den Nachbarn des Hofes im bayerischen Kollnburg fiel auf, dass der Traktor an einer Biogasanlage stand. Normalerweise hätte dieser weggefahren werden müssen - doch dies war nicht der Fall. Daraufhin wurde Andreas verständigt.

ActionPress/ THÜRINGEN PRESS

Als dieser nachsah, erblickte er seinen Vater und einen 29-jährigen Arbeiter in einer Grube. Beide waren bereits tot. Die beiden Männer müssen während der Arbeiten an der Anlage gestorben sein, doch über den genauen Hergang ist momentan nichts bekannt. Die Polizei will nun Licht ins Dunkel bringen und ermittelt wegen des Vorfalls. Für Andreas wird dies aber vorerst ein Tag bleiben, den er niemals vergessen wird.

ActionPress/ Mandoga Media