Der ehemalige Disney-Star Miley Cyrus (23) ist dafür bekannt, öfter mal über die Stränge zu schlagen. Egal, ob mit Dildo und Plastikbrüsten auf der Bühne oder als hyperaktives Baby in einem Musikvideo, Miley ist sich für nichts zu schade. Doch ihr letzter Stunt kam im Netz alles anderes als gut an, denn die 23-Jährige hat ihren Hund Milky angemalt und dafür hagelte es einen ordentlichen Shitstorm.

Miley Cyrus
Instagram/Miley Cyrus
Miley Cyrus

Mit der Überschrift "Hippie Hund" veröffentlichte die Blondine auf Instagram ein Foto von ihrem Haustier, auf dem man ihn mit lackierten Krallen und bemalten Kopf sieht. Die Nägel wurden grün eingefärbt und sein Kopf wurde mit blauen Punkten und Strichen verziert. Dieser Anblick kommt bei vielen Followern der Sängerin gar nicht gut an: "Ist das dein ernst?" fragen einige ungläubig unter dem Foto. Andere gehen weiter und werfen ihr "Tierquälerei" vor: "Das ist ein Hund und kein Spielzeug", oder "Das ist ja ekelhaft, du missbrauchst deinen Hund", lauten Kommentare aus der Shitstormwelle.

Miley Cyrus
Instagram/Miley Cyrus
Miley Cyrus

Doch davon lässt sich Miley nicht beirren. Sie postet noch ein Foto von ihrem tierischen Kunstwerk und beschreibt den Ohrgeruch ihres Hundes, der angeblich immer noch wie ein Welpe riecht. Von Schuldbewusstsein keine Spur.

Miley Cyrus
Splash News
Miley Cyrus