Olivia Jackson gilt als eine der erfolgreichsten Stunt-Frauen des Film-Geschäftes, sie übernahm bereits in Filmen wie "Star Wars: The Force Awakens" und "Mad Max: Fury Road" waghalsige Szenen. Auch wenn die schöne Brünette stets professionell und gewissenhaft arbeitete, änderte ein furchtbarer Unfall im September das Leben der 34-Jährigen plötzlich. Nach einem schweren Kamera-Fehler bei einem Stunt-Manöver verletzte sie sich schwer. Olivia wurde ins Krankenhaus eingeliefert, bangte um ihr Leben. Nach mehreren Wochen im Koma folgte jetzt die nächste schlimme Nachricht: Ihr Arm muss amputiert werden.

Im Interview mit The Sun verrät die Stunt-Frau: "Meine Gesichtsnarbenbildung ist schrecklich, ich wünschte, ich hätte mein altes Gesicht zurück." Doch damit nicht genug. Ihr Leid scheint größer zu sein, als bisher angenommen, wie sie weiter erklärt: "Mein linker Arm ist gelähmt und wird amputiert werden müssen." Ein großer Schock!

Eine schlimmere Nachricht hätte es für Schauspielerin und Stunt-Woman Olivia Jackson wohl kaum geben können. Die engagierte Trickperformerin muss weiterhin um ihre Gesundheit bangen. Vor wenigen Monaten drehte sie am Set des Filmes "Resident Evil: The Final Chapter" einen Motorrad-Stunt, doch ein Metall-Arm der Kamera versagte, Olivia stürzte schwer. Seither geriet ihr Leben vollkommen außer Kontrolle.

Obwohl es für Olivia kein Zurück mehr gibt, scheint sie die Situation mittlerweile etwas gelassener zu sehen, sie offenbart: "Ich bin froh, dass ich noch lebe." Ob sie jemals wieder in ihren Beruf einsteigen kann, ist aktuell unklar.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de