Die Zuschauer von DSDS werden jedes Jahr aufs Neue nicht nur von Gesangstalenten großartig unterhalten, sondern dürfen sich auch auf jede Menge Sexappeal freuen. Insbesondere die Damen versuchen mit knappen Outfits und aufwendigem Styling nicht nur Poptitan Dieter Bohlen (61), sondern vor allem die Zuschauer um den Finger zu wickeln. Auch Melanie Schnee setzt in der 13. Staffel auf diese vielversprechende Erfolgsstrategie.

Melanie Schnee in einer Diskothek
Facebook / Melanie Schnee
Melanie Schnee in einer Diskothek

Mit Blumen-Shirt, tiefem Ausschnitt und einer Extraportion Make-up erscheint Melanie beim Casting der neuen DSDS-Staffel. "Ich will jetzt nicht sagen, Kleider machen Leute. Der Charakter zählt, aber es ist für mich sehr wichtig, dass man aufs Äußere achtet", erklärt die 21-Jährige bei RTL. Als die Düsseldorferin perfekt gestylt vor die Jury tritt, zeigen sich mit Dieter Bohlen und H.P. Baxxter (49) vor allem die Herren der Schöpfung auch prompt begeistert von dem makellosen Anblick. Melanies Auftreten erinnert den geübten DSDS-Zuschauer dabei an die ehemalige Kandidatin Kim Gloss (23), die 2010 bei dem Casting mitmachte. Auch sie fiel vielmehr durch schräge Outfits und schrilles Styling auf, anstatt mit starker Stimme zu überzeugen. Vor allem Jury-Urgestein Dieter zeigte sich damals von Kim begeistert.

Dieter Bohlen in der DSDS-Jury
Ronny Hartmann Getty Images Entertainment
Dieter Bohlen in der DSDS-Jury

Daher hat auch die diesjährige Teilnehmerin Melanie keine Einwände, in diese Fußstapfen zu treten und den 61-Jährigen ein wenig zu bezirrzen: "Also ich finde Dieter schon hübsch. Ich bin gespannt, was er zu meiner Performance sagt, denn ich mache was ganz Besonderes", kündigt die Nachwuchs-Sängerin überschwänglich an. Am 2. Januar wird sich auf RTL zeigen, ob Melanie dieses Versprechen auch einlösen kann.

WENN