Am 14. Januar wird es im Vergewaltigungs-Prozess um Bill Cosby (78) ernst: An diesem Tag wird der Schauspieler das erste Mal vor Gericht erscheinen. Noch vor Kurzem erhielt der Sitcom-Star die schockierende Nachricht, dass auch seine Frau eine Aussage vor dem Richter machen muss. Doch offenbar bleibt seiner Partnerin diese Strapaze nun erspart.

PNP/WENN

Schon heute sollte sich Camille Cosby einer Befragung des Richters stellen und somit Antworten im Vergewaltigungs-Prozess ihres Ehemanns liefern. Doch BBC berichtet, dass die 71-Jährige zunächst um ihre Aussage herum kommt. Ihr Anwalt hatte gegen ihre Vorladung Einspruch erhoben, der zunächst vom Gericht des Bundesstaates Massachusetts abgelehnt wurde. Nach einem wiederholten Antrag stimmte der Richter schlussendlich jedoch zu, die Befragung zu vertagen.

Bill CosbyActionPress / REX FEATURES LTD.
Bill Cosby

Die nächsten Wochen werden kein Zuckerschlecken für Bill Cosby: Sieben Frauen werden ihre Missbrauchs-Vorwürfe im Gerichtssaal vortragen. Dabei geht es weniger um die Schuldfrage, als viel mehr um die Aufklärung, ob diese Anschuldigungen der Wahrheit entsprechen. Denn der Schauspieler hat eine Verleumdungsklage gegen die vermeintlichen Opfer eingereicht. Die mutmaßliche sexuelle Nötigung an sich ist hingegen längst verjährt.

Bill CosbySplash News
Bill Cosby


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de