Seit der Ausstrahlung der ersten Folge von Der Bachelor stehen neben dem aktuellen Rosenkavalier Leonard Freier auch die meisten seiner 22 reizenden Kandidatinnen in der Öffentlichkeit. So auch die Berlinerin Denise Temlitz, die es in der ersten Episode durch eine Rose von Leonard in die nächste Runde geschafft hat. Doch neben verstohlenen Blicken von dem TV-Hottie bekam die Beauty Avancen von einem anderen Herrn. Diese waren allerdings von erschreckender Natur, denn die Brünette wurde schon vor ihrer Teilnahme bei der Kuppelshow von einem Stalker stark bedrängt.

Denise Temlitz
Facebook/ Denise Temlitz
Denise Temlitz

Laut einem Bericht der B.Z., erfuhr der Unbekannte schon vor einer geraumen Zeit von Denises Teilnahme an dem TV-Format und schien es nicht verkraften zu können, dass sich ein anderer Mann um die Gunst der Schönen bemühen könnte. Wie es heißt, soll der Mann diverse Hetzschriften in Form von Flugblättern verteilt haben. Dabei sollten unter anderem Texte wie "Wenn du daran teilnimmst, du Nutte, wirst du es bereuen", oder "Schöööner Hund, nimm daran teil, du Nutte, und er wird geschlachtet", aufgedruckt worden sein.

Denise Temlitz
RTL / Stefan Gregorowius
Denise Temlitz

Damit nicht genug, auf einigen der Aushänge sollen auch private Daten wie die Adresse und die Telefonnummer von Denise angeben worden sein. Gut, dass sie durch die Sendung einige Zeit in Miami verbringen konnte und so kurzzeitig vor dem Stalker sicher war.

Denise Temlitz
Facebook/ Denise Temlitz
Denise Temlitz

Denise selbst wollte sich bisher noch nicht zu den Vorfällen äußern.

Alle Infos zu "Der Bachelor" im Special bei RTL.de.