Es ist: Eine Brünette! Eigentlich unterrichtet die schöne Lena Bröder, die in Nordwalde bei Münster aufgewachsen ist, an einer Gemeinschaftsschule, machte ihre Wissbegierde in den Fächern katholische Religion und Hauswirtschaft zum Beruf. Doch jetzt wurde der Lehrerin eine völlig neue und besondere Aufgabe zuteil. Die Westfälin setzte sich gegen 23 Konkurrentinnen durch und sicherte sich letztendlich den Titel “Miss Germany 2016” - als erste Lehrerin in der Geschichte des Schönheitswettbewerbs. Welch eine Ehre!

Schultes,Klaus / ActionPress

"Für mich geht ein Traum in Erfüllung", verriet die 26-Jährige nur kurz nach ihrer erfolgreichen Teilnahme am Beauty-Camp. Mit ihrem strahlenden Lächeln und ihrem rassigen Look konnte sie die Jury rund um Wolfgang Bosbach (63) überzeugen, mit 430 Punkten lag die Brünette deutlich vorn. "Seit mehr als sechs Jahren habe ich dafür gekämpft, diesen Titel zu holen. Es ist ein unbeschreibliches Gefühl, es endlich geschafft zu haben", ergänzte sie.

Schultes,Klaus / ActionPress

Neben dem Titel durfte sie sich über Schmuck, Klamotten und einen Sportwagen freuen. Zudem warten verschiedene Reisen auf sie. Für ihre Amtszeit bekam die Lehrerin ein Jahr schulfrei. Ihre erste große Reise führt Lena übrigens nach Thailand. Dort wird sie Deutschland bei der Wahl zur “Miss Earth” vertreten.

Schultes,Klaus / ActionPress