Im TV spielte er den schrägen aber liebevollen Familienvater, im wahren Leben allerdings war für ihn ein durchschnittliches Dasein als Vater unmöglich. “Alle hassen Chris”-Serienstar Terry Crews (47) hat jetzt öffentlich zugegeben: Seine Porno-Sucht hat sein Leben ruiniert! Jetzt packt der 47-Jährige freiwillig über sein dunkelstes Geheimnis aus.

Terry Crews
Christopher Polk/Getty Images For EIF
Terry Crews

Terry Crews schaffte es, sich nach seiner NFL-Karriere als Schauspieler zu etablieren. So spielte er beispielsweise an der Seite von Hollywood-Größen wie Sylvester Stallone (69) oder Arnold Schwarzenegger (68) in “The Expendables” mit, oder sicherte sich zuletzt eine Rolle in der Netflix-Serie “The Ridiculous 6”. Dank seiner lustigen Fassade hat nie einer geahnt, dass er privat nur auf eines fixiert war: Pornos! In einem Facebook-Video redet er nun erstmals über seine Sucht: “Über Jahre und Jahre hinweg war Pornographie mein schmutziges, kleines Geheimnis”, erklärt Terry. Im zarten Alter von 12 Jahren habe seine Obsession für Sex und Pornos angefangen und belastete später schließlich auch seine Ehe mit Rebecca King-Crews. “Ich hatte das Gefühl, meine Frau sei mir Sex schuldig. Ich glaubte, jeder sei mir das schuldig. Ich dachte, ich sei mehr wert als meine Frau, weil ich ein Mann bin”, so Crews.

Terry Crews
Pascal Le Segretain/Getty Images
Terry Crews

Irgendwann sei ihm dann aber doch klar geworden, dass es so nicht weitergehen kann. Der Star suchte sich professionelle Hilfe und machte eine Therapie - gemeinsam mit seiner Ehefrau. Der Schauspieler will in Zukunft noch weitere Video posten, in denen er über seine größten Geheimnisse spricht.

Terry Crews
Brian To/WENN.com
Terry Crews