Für viele Generationen von Heranwachsenden zählte "Löwenzahn" zu den Highlights im deutschen Kinderfernsehen. Nun ist das Gesicht der Sendung, Peter Lustig (✝78), nach langer und schwerer Krankheit verstorben. Das ZDF ehrt den Moderator jetzt auf ganz besondere Weise.

Peter Lustig
ActionPress
Peter Lustig

"Mit Latzhose und Nickelbrille, im blauen Bauwagen im imaginären Bärstadt lebend, erklärte Peter Lustig Generationen von Kindern die Welt und beantwortete Fragen aus Natur, Technik und Umwelt", heißt es in einer Erklärung des TV-Senders, das zu Ehren des in Breslau geborenen Kinderbuchators eine "Löwenzahn-Nacht" ausstrahlen wird. In der Nacht von Samstag, den 27.2. auf Sonntag, den 28.2. werden eine Reihe von Episoden der beliebten Show "Löwenzahn" gezeigt.

Peter Lustig
ActionPress/ GRABKA,THOMAS
Peter Lustig

Seit 1979 war Peter Lustig als Hauptfigur der Nachfolgeproduktion von "Pusteblume" zu sehen, bevor er sich 2005 aus gesundheitlichen Gründen aus der Öffentlichkeit zurückzog. 2007 erhielt der an Lungenkrebs erkrankte Peter Lustig das Bundesverdienstkreuz.

Peter Lustig
WENN
Peter Lustig

Mit der kurzfristig angesetzten Sendereihe will das ZDF seinem langjährigen Mitarbeiter huldigen und schafft somit einen Abriss über das Erfolgsformat von den Anfängen bis hin zum Ausstieg des gelernten Elektrotechnikers, dessen Aufgabe von seinem Nachfolger Guido Hammesfahr als Fritz Fuchs übernommen wurde.

WENN