Es war ein großer Schock für alle Verbotene Liebe-Fans: Die beliebte Vorabendserie, die seit dem 2. Januar 1995 die Zuschauer begeisterte, strahlte am 26. Juni 2015 ihre letzte Folge aus. Danach war nicht nur für die Fans, sondern auch für die Darsteller Schluss mit den spannenden Intrigen. Die wohl größte Intrigantin des Formats war Tanja von Lahnstein, die von Miriam Lahnstein (41) dargestellt wurde. Nachdem sie so viele Jahre diesen bösen Charakter verkörpert hat, verriet sie nun gegenüber Promiflash, ob sie in Zukunft weiterhin eine Antagonistin spielen will oder auch einmal vor der Kamera zur guten Seite wechseln möchte.

Miriam Lahnstein
Mathis Wienand/Getty Images
Miriam Lahnstein

"Wenn ich ganz ehrlich bin, glaube ich, dass ich die durchgeknallten, extremen und bösen Rollen lieber mag. Ich glaube, das liegt mir einfach mehr", so Miriam am roten Teppich des Gloria-Kosmetikpreises 2016. Scheint als würde in diesem Fall das Sprichwort "Gegensätze ziehen sich an" sehr gut greifen, denn obwohl Miriam privat einen enorm lieben und netten Eindruck macht, schafft sie es problemlos authentisch böse Charaktere auf die Bildschirme zu zaubern.

Miriam Lahnstein
WENN
Miriam Lahnstein

Bevor die hübsche Blondine sich aber in neue TV-Projekte stürzt, arbeitet sie aktuell in ihrem zweiten beruflichen Standbein. Miriam ist nämlich voll ausgebildete Psychologin und ist momentan in der Kinder- und Jugendpsychotherapie tätig.

Miriam Lahnstein
ARD/Thorsten Jander
Miriam Lahnstein