Es ist einer der traurigsten Tage des Jahres: Guido Westerwelle (✝54) wird nach seinem Ableben beerdigt und Deutschland verabschiedet sich von einem großen Politiker. Bei der herzzerreißenden Zeremonie musste sogar Angela Merkel (61), eine der stärksten Frauen des Landes, einige Tränen verdrücken. Mit einer emotionalen Rede verabschiedete sie sich von ihrem verstorbenen Freund Guido.

Angela Merkel
PATRIK STOLLARZ/Getty Images
Angela Merkel

"Nicht ein einziges Mal ist etwas aus unseren Gesprächen an die Öffentlichkeit gedrungen, was nicht für die Öffentlichkeit bestimmt war. Wir konnten uns immer aufeinander verlassen", betonte die Bundeskanzlerin ihr Vertrauensverhältnis zu dem ehemaligen Außenminister mit diesem Zitat, das so in Westerwelles Buch "Zwischen zwei Leben. Von Liebe, Tod und Zuversicht" erschien. Die Politikerin wirkt sichtlich mitgenommen und tief berührt. Sie betonte die tiefe Freundschaft zu Westerwelle, der seinen ersten öffentlichen Auftritt mit Ehemann Michael Mronz auf ihrem 50. Geburtstag hatte.

Angela Merkel und Guido Westerwelle
Andreas Rentz/Getty Images
Angela Merkel und Guido Westerwelle

"Ich habe nicht glauben können, noch glauben wollen, dass es Guido nicht vergönnt sein sollte, sein zweites Leben nach der Politik mit seiner Stiftung und seinem Mann Michael Mronz genießen zu dürfen", beschreibt Merkel ihre ersten Gedanken, nachdem sie vom Tod ihres Freundes erfahren hat. "Lieber Guido, ich persönlich werde dich als Menschen und Vertrauten vermissen", so die Kanzlerin.

Angela Merkel
Sascha Steinbach/Getty Images
Angela Merkel