Die Playboy-Fotos von Soap-Star Isabell Hertel (42) waren wohl für alle Unter uns-Fans erst einmal eine Überraschung: Denn so offenherzig kennt man "Ute Weigel" aus der Serie sonst nicht. Warum sie sich für das Hochglanz-Magazin auszog und wie sie ihren Körper für die Nackt-Aufnahmen tunte, verriet sie jetzt.

Isabell Hertel und Nora Koppen
RTL
Isabell Hertel und Nora Koppen

Die Schauspielerin zeigt mal wieder, dass Rolle und Wirklichkeit weit auseinander klaffen können: Sieht man die nackte Haut der sportlichen Blondine in "Unter uns" höchstens mal unter der Bettdecke hervorluken, präsentierte sie im Playboy selbstbewusst ihren durchtrainierten Body. "Ich wollte zeigen, dass auch Frauen über 40 noch sexy sein können", so Isabell gegenüber Bild. Dafür suchte sie sich Hilfe bei Serien-Kollegin Nora Köppen. Die ist nämlich nebenberuflich Fitness-Trainerin und machte Isabells Körper fototauglich: Drei Mal pro Woche ging es ins Fitness-Studio. Der Fokus des Sport-Programms lag auf dem Muskelaufbau. Dass sich das harte Training gelohnt hat, seht ihr hier.

Isabell Hertel und Nora Koppen
RTL
Isabell Hertel und Nora Koppen

Dieser straffe Trainingsplan war selbst für die sportliche Schauspielerin eine echte Herausforderung. "Ich bin zwar von Natur aus sportlich, tanze viel und habe ab meinem dritten Lebensjahr Ballett gemacht. Aber Nora hat mich nochmal extra gepusht und an meine Grenzen getrieben". Welche Übungen besonders effektiv sind? Die 42-Jährige verrät's: "Wir haben den Fokus auf Bauch, Beine und Po gelegt. Tolle Übungen waren Kreuzheben, Kniebeugen, seitliche Ausfallschritte und das 'Battle Rope' (Seilschlagen) für die Kraftausdauer."

Isabell Hertel und Nora Koppen
RTL
Isabell Hertel und Nora Koppen