In der DSDS-Jury sitzen vier wirklich sehr unterschiedliche Musikkenner. Da ist es natürlich klar, dass H.P. Baxxter (52), Vanessa Mai (23), Dieter Bohlen (62) und Michelle (44) nicht immer einer Meinung sind. Besonders die beiden Letzteren geraten deswegen im Halbfinale gerade so richtig aneinander. Grund für die Diskrepanzen: Kandidat Thomas.

Thomas haut mit seiner Darbietung von Rio Reisers "König von Deutschland" den Pop-Titanen Dieter nämlich völlig von den Socken. Der sonst so kritische Juror singt und feiert bei der Performance sogar richtig mit. Als dann Michelle im Anschluss erklärt, Thomas habe keine Weiterentwicklung durchgemacht, fällt ihr Dieter ins Wort: "Was, der hat keine Weiterentwicklung? Der fängt an als Rastamann und singt sich hier quer durch bis zum Rock! Nicht so wie die Leute, die den ganzen Tag nur Schlager singen!", regt sich der Musik-Produzent in Richtung seiner Jury-Kollegin auf.

Für ihn ist Thomas ein echter Glücksgriff: "Ich dachte am Anfang, du wärst so ein durchgekiffter Rastamann und jetzt so was. Bei dir ist der Spaßfaktor am größten. Mich hat das völlig überzeugt. Du bist aus dem Arsch gekommen, wie ein Zäpfchen bei Husten." Ein typischer Bohlen-Vergleich. Michelle hatte zu diesem bildlichen Lob, dann lieber doch gar nichts mehr zu sagen.

Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de.

Ex-DSDS-Star Zazou Mall ist jetzt übrigens unter die Tänzerinnen gegangen. Schaut euch doch mal den Clip am Ende des Artikels an.

Pietro Lombardi und Dieter Bohlen in der DSDS-Mottoshow am 6. April
Getty Images
Pietro Lombardi und Dieter Bohlen in der DSDS-Mottoshow am 6. April
Bruce Darnell, Sylvie Meis und Dieter Bohlen  2008 in Hamburg
Getty Images
Bruce Darnell, Sylvie Meis und Dieter Bohlen 2008 in Hamburg
Lukas Kepser während der ersten Mottoshow von DSDS 2019 in Köln
Getty Images
Lukas Kepser während der ersten Mottoshow von DSDS 2019 in Köln


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de