Schon während der Schwangerschaft seiner Freundin Alexandra Bolotow sorgt der Star-Fotograf Terry Richardson (50) für viel Gesprächsstoff, als er ein Bild postet, das sie mit zwei Stinkefingern und einer riesigen Babykugel zeigt. Jetzt geht er einen Schritt weiter und präsentiert die 32-Jährige beim Stillen der inzwischen geborenen Zwillinge - und wie erwartet, löst auch das eine hitzige Diskussion aus!

Instagram / terryrichardson

Eigentlich ist es etwas, das völlig natürlich ist, dennoch stoßen Frauen, die ihren Nachwuchs in der Öffentlichkeit stillen, bei vielen auf Unverständnis. Terry und seine Liebste gehören - keine Überraschung - nicht dazu! Auf Instagram veröffentlicht der frischgebackene Vater ein Foto von Alexandra, das sie beim gleichzeitigen Stillen der gemeinsamen Kinder Rex und Roman zeigt. Während diese Tatsache seine Freundin für ihn zu einer "#1 Mom" macht, sind andere empört. Unter dem Schnappschuss sammeln sich Kommentare wie: "Baaah, sie ekeln mich an", "Das ist zu viel" oder "OMG, ich sterbe. Bitte kein Stillen in der Öffentlichkeit".

Instagram / Terry Richardson

Bei anderen kommt die Aktion allerdings mehr als gut an. Mit Worten wie "So ein natürliches, schönes Bild" und "Wundervolle Mutter mit ihren Kindern" unterstützen sie das Paar, das keinerlei Scheu davor hat, den Alltag mit ihren Zwillingen in all seinen Facetten zu zeigen.

Terry Richardson
AKM-GSI / Splash News
Terry Richardson

Was haltet ihr von dem Ganzen? Ist das Foto geschmacklos oder schön? Stimmt im Voting ab!

Was haltet ihr von dem Still-Foto?

  • Unmöglich! Dieser intime Moment gehört nicht in die Öffentlichkeit
  • Völlig natürlich! An diesem Foto gibt es nichts auszusetzen
Ergebnisse zeigen

Ergebnisse:

  • 1.668 Unmöglich! Dieser intime Moment gehört nicht in die Öffentlichkeit

  • 2.027 Völlig natürlich! An diesem Foto gibt es nichts auszusetzen