Es war ein trauriger Eurovision Song Contest für Ann Sophie (25) im vergangenen Jahr. Mit nur null Punkten im Koffer musste sie die Heimreise antreten. Ihr Song "Black Smoke" konnte leider kein einziges europäisches Land überzeugen. Doch schaut die Sängerin nach dem Debakel im letzten Jahr trotzdem den ESC und drückt Jamie-Lee Kriewitz (18) die Daumen?

Jamie-Lee Kriewitz
Christoph Hardt / Future Image
Jamie-Lee Kriewitz

"Ich wäre gern in Stockholm dabei, weil ich die Stadt liebe, aber ich schaffe es zeitlich nicht", so die 25-Jährige gegenüber Bild. Ann-Sophie tritt heute Abend selbst mit ihrer Big Band beim Lambert-Jazz-Festival in Göppingen auf. Ihre Abwesenheit hat also nichts mit ihrer Niederlage im vergangenen Jahr zu tun. "Ich kann den 'ESC' zwar noch ertragen, aber er ist dieses Jahr etwas an mir vorbei gegangen, ich habe so viel um die Ohren."

Ann Sophie
Toppress/WENN.com
Ann Sophie

Die brünette Schönheit sei beruflich also sehr eingespannt und könne dementsprechend auch keine Gewinner-Prognose abgeben. Doch einer Sache sei sie sich sicher: "Ich glaube, sie (Jamie Lee) wird gut abschneiden. Sie hat was Spezielles und ist cool drauf. Ich drücke ihr die Daumen!" Nette Worte, die sie an die 18-Jährige richtet. Auch, wenn ihre Chancen von den Buchmachern nicht gut eingeschätzt werden, wird die Hannoveranerin mit Sicherheit alles geben.

Jamie-Lee Kriewitz
WENN
Jamie-Lee Kriewitz

Heute Abend um 21:00 Uhr geht der Kampf um den europäischen Titel in eine neue Runde. Ab 21:00 Uhr könnt ihr auf ARD mitfiebern.

Erfahrt im folgenden Clip, welche Promis Jamie-Lee jetzt schon die Daumen drücken.