Daniel Radcliffe (26) ist als Hauptdarsteller des beliebten Fantasy-Abenteuers "Harry Potter" berühmt geworden. Danach hatte er es in der Vergangenheit in Hollywood nach eigener Aussage schwer, als Jungdarsteller Fuß zu fassen. Deshalb spielt er mittlerweile auch in vielen außergewöhnlichen Rollen. Doch wie er jetzt verriet, kann auch er sich manchmal das Lachen am Set einfach nicht verkneifen, vor allem bei Sex-Szenen nicht.

WENN

Besonders im Film "Kill your Darlings - Junge Wilde", der 2013 erschien, fiel dem beliebten Schauspieler das Ernstbleiben schwer, wie er gegenüber der Stuttgarter Zeitung offenbarte. Frei heraus plauderte Daniel darüber, wie er sich vor dem Dreh der erotischen Szenen mit einem Mann fühlte: "Da steht man einem Typ gegenüber, den man erst ein paar Stunden zuvor kennengelernt hat, und soll den halben Tag lang so tun, als würde man vögeln. Da hilft Lachen dann einfach, um die Stimmung zu lockern."

Daniel Radcliffe auf dem Red Carpet
Jason LaVeris/Getty
Daniel Radcliffe auf dem Red Carpet

Nachdem der Film der Öffentlichkeit preisgegeben wurde, kam die Frage auf, ob der Darsteller selbst im echten Leben denn auch schwul sei, doch diese Gerüchte dementierte er. Homophob ist er deswegen noch lange nicht, denn wie er weiter verriet, seien nicht nur die expliziten Szenen mit Männern für ihn eine Herausforderung, sondern auch die mit seinen weiblichen Schauspielkolleginnen.

Emma Watson, Daniel Radcliffe und Rupert Grint im letzten "Harry Potter"-Teil
EVERETT COLLECTION, INC./ActionPress
Emma Watson, Daniel Radcliffe und Rupert Grint im letzten "Harry Potter"-Teil

Seit Donnerstag könnt ihr euch den sympathischen Mimen in seinem aktuellen Kinofilm "Victor Frankenstein - Genie und Wahnsinn" als Assistent Igor bewundern.