Nach einer Routine-Dopingkontrolle ereilte den Spieler von Eintracht Frankfurt, Marco Russ, die schreckliche Nachricht: Er hat einen Tumor. Seine Fans reagierten bestürzt. Kurz darauf überraschte der Starkicker mit seiner Teilnahme am Spiel gegen Nürnberg und schoss dabei ausgerechnet ein Eigentor. Trotzdem hielten alle weiter zu ihm. Die Unterstützung seiner Fans ist ihm also sicher, doch viel wichtiger ist ihm der Rückhalt seiner Familie. Denn seine Ehefrau Janina steht hinter ihm.

Marco Russ mit seiner Frau Janina
Michael Schick / Actionpress
Marco Russ mit seiner Frau Janina

"Das Wichtigste ist und bleibt die Familie. Egal, wie schwer die Zeiten auch sind, wir werden immer zusammenstehen und überwinden alle Hürden. Ich bin so stolz auf euch. Ich liebe euch über alles. Ihr seid mein Leben." Dieses emotionale Statement veröffentlichte der Fußballer kürzlich auf Instagram. Der Beitrag kam relativ überraschend, denn 2015 kriselte es zwischen ihm und seiner Partnerin, nachdem er Janina mit einer anderen betrog. Doch seine Frau zeigt in dieser schweren Zeit Stärke. Sie begleitete ihren Mann zu seinem vorerst letzten Spiel und sicherte ihm ihre Unterstützung zu, wie die Bild berichtete: "Die Anteilnahme im Stadion hat mich umgehauen. Wir stehen das gemeinsam durch. Egal was kommt, wir werden uns nie verlieren. Wie bei Schwänen, die sind auch ein Leben lang zusammen."

Revierfoto / ActionPress

Nachdem der Kicker eine zweite Arztmeinung eingeholt hat, soll er voraussichtlich nächste Woche operiert werden. Janina zeigt sich zuversichtlich: "Wir denken positiv, so waren wir immer. Marco ist halt ein Löwe, ein Fighter in allen Situationen." Nach dem Eingriff wird er vorerst wieder zu seiner Frau und den Kindern ziehen. Die beiden haben zwei Kinder namens Moses (5) und Vida (3).

ActionPress