Echt jetzt? Die Yottas sind ein Power-Paar und können dank harter Arbeit und einer ziemlich guten Idee einige Millionen Euro ihr Eigen nennen. Der Erfolg scheint Bastian Yotta nun aber zu Kopf gestiegen zu sein. Der Unternehmer spricht nicht selbst mit seinen Angestellten.

Maria und Bastian Yotta in ihrer Villa in Los Angeles
Instagram/yotta_life
Maria und Bastian Yotta in ihrer Villa in Los Angeles

In ihrer neuen TV-Doku lassen Bastian und Maria Yotta die Zuschauer teilhaben an ihren luxoriösen Leben. Dazu gehört ganz standesgemäß auch die persönliche Assistentin Debbie und auch eine eigene Köchin. Doch die Kommunikation mit den beiden Damen übernimmt nur Maria. Der Herr des Hauses weigert sich direkt mit seinen Mitarbeiterinnen zu reden, selbst wenn sie neben ihm stehen. Dieses abgehobene Verhalten erklärt er so: "Das hat sich jetzt irgendwie so eingebürgert. Ich bin immer sehr zackig und Maria formuliert das dann immer weicher."

Die Yottas, Bastian Yotta und Maria Yotta
Charlie Luciano / Startraks Photo / ActionPress
Die Yottas, Bastian Yotta und Maria Yotta

Auch ihr Verhalten dem Personal gegenüber wirkt fragwürdig. Debbie stöckelt den Yottas beim Shopping hinterher und schleppt sämtliche Einkäufe ganz allein. Die Köchin muss jedes Gericht für Maria und Sebastian vorkosten. Sehr skurril!

Die Yottas
instagram.com/yotta_life
Die Yottas