Ein harter Tag für Gina-Lisa Lohfink (29): Eigentlich sollte heute in ihrem Porno-Prozess [Artikel nicht gefunden] werden. Bereits 2012 tauchte ein Video auf, das die ehemalige Germany's next Topmodel-Kandidatin beim Sex mit zwei Männern zeigt. Sie vermutet, man hätte sie mit K.O.-Tropfen gefügig gemacht. Dagegen wehren sich die beiden aber und prozessieren nun wegen falscher Verdächtigung. Doch vor Gericht wurde Gina-Lisa alles zu viel und sie brach zusammen.

Wie Promiflash erfuhr, hatten drei Männer die Verhandlung heimlich gefilmt und wollten die Aufzeichnungen vor dem Saal im Amtsgericht Tiergarten verhökern. Die 29-Jährige war darüber ziemlich schockiert und wurde dann auch noch beschimpft. Völlig aufgelöst erklärt sie: "Männer dürfen mit Frauen alles machen. 'Ach geil, bist betrunken, ich greif dir mal an die Titten, an den Arsch, Vergewaltigung, cool.' Die dürfen ja alles machen."

Gina-Lisa wirkt hilflos und versucht, ihre Situation zu verteidigen. Es soll weiteres Bildmaterial vor den Richtern gezeigt worden sein, dass ihre Unschuld beweist: "Ich schrei' sogar nach der Polizei: 'Hilfe, Polizei!' Ich weiß nicht, warum das euch nicht gezeigt wird." Kurz darauf bricht sie auf der Damentoilette zusammen und der Prozess musste abgebrochen werden.

Wie verzweifelt Gina-Lisa heute im Gericht war, könnt ihr euch im Clip ansehen.

Gina-Lisa Lohfink im Jahr 2008 in Berlin
Getty Images
Gina-Lisa Lohfink im Jahr 2008 in Berlin
Florian Wess und Gina-Lisa Lohfink beim Wiener Opern-Ball 2017
Getty Images
Florian Wess und Gina-Lisa Lohfink beim Wiener Opern-Ball 2017
Sarah Knappik, TV-Gesicht
Getty Images
Sarah Knappik, TV-Gesicht


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de