Ein harter Tag für Gina-Lisa Lohfink (29): Eigentlich sollte heute in ihrem Porno-Prozess ein Urteil gefällt werden. Bereits 2012 tauchte ein Video auf, das die ehemalige Germany's next Topmodel-Kandidatin beim Sex mit zwei Männern zeigt. Sie vermutet, man hätte sie mit K.O.-Tropfen gefügig gemacht. Dagegen wehren sich die beiden aber und prozessieren nun wegen falscher Verdächtigung. Doch vor Gericht wurde Gina-Lisa alles zu viel und sie brach zusammen.

Gina-Lisa Lohfink
Sascha Schürmann / ActionPress
Gina-Lisa Lohfink

Wie Promiflash erfuhr, hatten drei Männer die Verhandlung heimlich gefilmt und wollten die Aufzeichnungen vor dem Saal im Amtsgericht Tiergarten verhökern. Die 29-Jährige war darüber ziemlich schockiert und wurde dann auch noch beschimpft. Völlig aufgelöst erklärt sie: "Männer dürfen mit Frauen alles machen. 'Ach geil, bist betrunken, ich greif dir mal an die Titten, an den Arsch, Vergewaltigung, cool.' Die dürfen ja alles machen."

Gina-Lisa Lohfink
Getty Images
Gina-Lisa Lohfink

Gina-Lisa wirkt hilflos und versucht, ihre Situation zu verteidigen. Es soll weiteres Bildmaterial vor den Richtern gezeigt worden sein, dass ihre Unschuld beweist: "Ich schrei' sogar nach der Polizei: 'Hilfe, Polizei!' Ich weiß nicht, warum das euch nicht gezeigt wird." Kurz darauf bricht sie auf der Damentoilette zusammen und der Prozess musste abgebrochen werden.

Gina-Lisa Lohfink
Facebook/ Gina-Lisa Lohfink
Gina-Lisa Lohfink

Wie verzweifelt Gina-Lisa heute im Gericht war, könnt ihr euch im Clip ansehen.