Er gehört zu den heißesten Kickern der Französischen Fußballnationalmannschaft, zählt beim heutigen Match gegen Albanien aber nicht zur Start-Elf des Teams: Paul Pogba (23) hat den Trainer verärgert und musste deshalb zunächst auf der Ersatzbank verweilen. Was er getan hat, dürfte allerdings so manchen Fan zum Schmunzeln bringen.

Paul Pogba beim EM-Spiel Frankreich gegen Rumänien 2016
ActionPress / Von Der Laage,Gladys Chai
Paul Pogba beim EM-Spiel Frankreich gegen Rumänien 2016

Frankreichs Star Paul Pogba und Team-Kollege Antoine Griezmann (25) wurden von Trainer Didier Deschamps (47) aus der Start-Elf gestrichen. Der Grund dafür liegt nicht bloß darin, dass die beiden Kicker beim ersten Spiel gegen Rumänien, das für Frankreich 2:1 ausging, nicht mit der erwarteten Leistung aufliefen. Wie die französische Zeitung L'Équipe berichtet, sei Pogba, ein Club-Kollege von Sami Khedira (29) bei Juventus Turin, viel zu spät zum Mannschaftsfrühstück erschienen und habe dazu auch noch Badeschlappen getragen. Na, das geht ja auch wirklich gar nicht...

Paul Pogba beim Match Frankreich gegen Rumänien
ActionPress / MAGICS
Paul Pogba beim Match Frankreich gegen Rumänien

Nachdem die beiden Mannschaften mit einem 0:0 in die Halbzeit gingen, bekommt Pogba aber nun seine Chance. Der Trainer wechselte ihn dann doch noch ein. Ganz ohne den 23-jährigen Superkicker geht es offenbar doch nicht.

Frankreichs Kicker Paul Pogba
ActionPress / CYRIL MOREAU / BESTIMAGE
Frankreichs Kicker Paul Pogba

Im angehängten Clip könnt ihr euch die restlichen Stars der Franzosen-Mannschaft noch mal anschauen!