Zwei Jahre lang bröckelte die Fassade des Musikers Cliff Richard (75) gewaltig! 1995 wurde er als erster Popsänger überhaupt von der Queen zum Ritter geschlagen, 2014 dann der tiefe Fall: Plötzlich machten Meldungen die Runde, dass er sich in den Achtzigern mehrfach an einem damals 16-jährigen Jungen vergangen haben soll. Cliff zeigte sich im Rahmen der Ermittlungen stets kooperativ, eine Anklage erfolgte nicht. Jetzt hat die Hetzjagd ein Ende, wie der Brite heute via Facebook verkündete.

Cliff Richard
WENN
Cliff Richard

"Nach mittlerweile zwei Jahren unter Verdacht habe ich heute gehört, dass die Ermittlungen gegen mich eingestellt wurden. Ich habe immer meine Unschuld beteuert, mich kooperativ gezeigt und kann nicht nachvollziehen, warum es so lange gedauert hat, zu dieser Schlussfolgerung zu kommen. Nichtsdestotrotz freue ich mich, dass die abscheulichen Anschuldigungen und die daraus resultierenden Ermittlungen nun zu einem Ende gekommen sind."

Cliff Richard
Jeff Grossman/WENN.com
Cliff Richard

Welche Last damit von Cliffs Schultern fällt, können Außenstehende nur erahnen. Sein Dank gilt seinen treuen Fans und Supportern "An meine Fans, die Medien und alle, die mich stets weiter ermutigt und so wundervoll unterstützt haben: Ich möchte 'Danke' sagen. Es wäre so viel schwerer ohne euch gewesen."

Cliff Richard
Chris.K/WENN.com
Cliff Richard