Was ist nur mit den Fans der EM 2016 in Frankreich los? Erst kommt es zu schrecklichen Ausschreitungen zwischen englischen und russischen Anhängern, die fast zum Ausschluss der Mannschaften beim Turnier geführt haben. Jetzt spielen die Fans der Kroaten vollkommen verrückt. Beim Vorrundenspiel Kroatien gegen Tschechien warfen Zuschauer aus dem kroatischen Sektor Pyro-Technik aufs Spielfeld und trafen dabei knapp einen Ordner.

Kroatien-Fan bei der EM 2016 Spiel Tschechien gegen Kroatien
Pierre Teyssot / Splash News
Kroatien-Fan bei der EM 2016 Spiel Tschechien gegen Kroatien

In der 87. Minute kam es bei dem Match zu Tumulten auf der Tribüne der kroatischen Fans. Wirklich unnötige Szenen, die hier zustande kamen. Es wurden Raketen und Fackeln - höchstwahrscheinlich aus dem kroatischen Block - auf den Rasen geschmissen. Ein Böller ist direkt neben einem Ordner explodiert. Der Mann musste vom Platz getragen werden, hat sich bei dem Zwischenfall möglicherweise verletzt. Zu diesem Zeitpunkt stand es 2:1 für die Karierten, eigentlich gar kein Grund für deren Anhänger, sich aufzuregen. Als sei der Fackelwurf nicht genug, kommt es außerdem zu einem unschönen Handgemenge im Publikum des Kroaten-Blocks. Der Stadionsprecher versuchte, die Besucher zu beruhigen, der Schiedsrichter ließ kurzer Unterbrechung weiterspielen.

Dario Srna bei 1. Spiel der Kroaten bei der EM 2016
SIPA PRESS / ActionPress
Dario Srna bei 1. Spiel der Kroaten bei der EM 2016

Als hätten die kroatischen Spiele nach dem üblen Zwischenfall nicht mehr genug Konzentration, konnte Tschechiens Necid einen Elfmeter nach Foul noch souverän verwandeln. Die Begegnung endete mit einem 2:2.

Vladimir Darida, tschechischer Nationalspieler bei der EM 2016
Offside / ActionPress
Vladimir Darida, tschechischer Nationalspieler bei der EM 2016