Das heutige Spiel war nicht unbedingt das, was man sich unter einer Zitterpartie vorstellt. Bereits in der 13. Minute schoss Olivier Giroud (29) das 1:0 für Frankreich - und damit wurde ein wahres Tor-Festival für die Franzosen eingeläutet. EM-Newcomer Island, der zunächst noch England aus dem Turnier gekickt hatte, schien ziemlich chancenlos. Am Ende stand es schließlich 5:2. Damit trifft Deutschland im Halbfinale am kommenden Donnerstag auf Frankreich.

Die isländische Nationalmannschaft bei der EM 2016
Action Press / Bai Xuefei / Xinhua
Die isländische Nationalmannschaft bei der EM 2016

Mit so einer bösen Niederlage hätte wohl niemand gerechnet! Schließlich haben sich die Isländer bisher super gemacht. Kaum jemand hätte erwartet, dass die Mannschaft, die zum ersten Mal an einer Europameisterschaft teilnahm, überhaupt so weit kommen würde, geschweige denn einen Fußball-Altmeister wie England besiegt. Doch die isländische Elf schaffte die Sensation und machte sich mit ihrem bodenständigen Charme viele Freunde.

Aron Gunnarsson bei der EM 2016
ActionPress / BPI/REX/Shutterstock
Aron Gunnarsson bei der EM 2016

Doch im Viertelfinale hat es nun nicht mehr gereicht. Doch trotzdem können Kapitän Aron Gunnarsson und seine Jungs stolz auf sich sein: Sie haben ihr kleines Land super happy gemacht.

Olivier Giroud
WENN
Olivier Giroud