Der gestrige Fußball-Abend war nicht unbedingt ein Fest für die deutschen Fans - die Deutsche Fußballnationalmannschaft verlor 0:2 gegen Gastgeber Frankreich. Doch für das ZDF gab es dennoch einen Grund zum Feiern: Das Spiel zwischen Deutschland und Frankreich war die meistgesehene EM-Übertragung aller Zeiten - wow!

Shkodran Mustafi und Joshua Kimmich beim EM-Spiel gegen Frankreich
Action Press / Bildbyran via ZUMA Wire / Zuma P
Shkodran Mustafi und Joshua Kimmich beim EM-Spiel gegen Frankreich

Unglaubliche 29,82 Millionen Zuschauer sahen das Match im Schnitt und somit die bittere Niederlage für Deutschland, wie DWDL berichtet. Das hat bisher kein EM-Spiel erreichen können. Nur drei WM-Partien haben solch hohe Zuschauerzahlen eingefahren, die Halbfinals 2010 und 2014 und das Finale 2014. Der Marktanteil der Live-Übertragung beim Gesamtpublikum lag bei stolzen 80,6 Prozent. Bei den jüngeren Zuschauern kletterte er sogar auf 85,6 Prozent. Doch es kommt noch krasser: In diesen Zahlen sind noch nicht einmal die Millionen von Menschen einberechnet, die das Spiel beim Public Viewing deutschlandweit verfolgten.

Fans beim Public Viewing in Nürnberg
Action Press / Friedrich,Jürgen
Fans beim Public Viewing in Nürnberg

Auch wenn die zahlreichen Zuschauer und das Team selbst von dem Match-Ergebnis wohl eher enttäuscht sein dürften, ist die EM 2016 für Joachim Löws (56) Jungs dennoch ein Erfolg gewesen, viele junge Spieler konnten ihr großes Talent unter Beweis stellen und sich profilieren. Und bei der WM 2018 kann die deutsche Elf dann ja wieder Weltmeister werden.

DFB-Team & Yann-Benjamin Kugel nach dem Sieg gegen Italien im EM-Viertelfinale 2016
Claudio Villa / Getty Images
DFB-Team & Yann-Benjamin Kugel nach dem Sieg gegen Italien im EM-Viertelfinale 2016

Wer der deutschen Nationalmannschaft die Haare schön macht, erfahrt ihr im folgenden Video.