Sportturniere bieten immer wieder Boden für Wetten und Tippspiele. Auch die EM 2016 gehört dazu und brachte bisher sicher schon den einen oder anderen dazu, Geld zu gewinnen oder zu verlieren. Tattoo-Model Lexy Hell (29) hat schon während der WM 2014 gewettet - und verloren. Was ihr Einsatz war, verriet sie im Interview mit Promiflash beim Urban Decay Lipstick Launch in Berlin.

Lexy Hell bei der Marcel Ostertag Show auf der Berlin Fashion Week
Clemens Bilan/Getty Images for Marcel Ostertag
Lexy Hell bei der Marcel Ostertag Show auf der Berlin Fashion Week

Bei der Weltmeisterschaft in Brasilien hatte Lexy offenbar nicht besonders viel Vertrauen in die Ballkünste der Jungs von Joachim Löw (56): "Vor zwei Jahren habe ich ja gewettet, dass sie verlieren. Ich hab tatsächlich gesagt, dass Deutschland nicht Weltmeister wird. Und wurde sofort damit bestraft." Denn Lexys Wett-Einsatz war eine Tätowierung, die sie sich nach dem fulminanten Finale zwischen Deutschland und Argentinien tatsächlich stechen lassen musste. Nun ziert neben einer Österreich- auch eine Deutschland-Flagge ihr Handgelenk.

Lexy Hell bei einer IFA Gala
Clemens Bilan/Getty Images
Lexy Hell bei einer IFA Gala

In diesem Jahr hat das Tattoo-Model nicht gewettet - hätte sie wieder auf einen Verlust der Deutschen Fußballnationalmannschaft getippt, wäre sie diesmal wohl aber leider als Gewinnerin aus der Wette hervorgegangen.

Lexy Hell bei der Holy Ghost Show - Mercedes-Benz Fashion Week Spring/Summer 2015
Adam Berry/Getty Images for IMG
Lexy Hell bei der Holy Ghost Show - Mercedes-Benz Fashion Week Spring/Summer 2015