Sie ist Deutschlands bekannteste Feministin und von nun an auch vorbestraft. Wie jetzt bekannt wird, erließ das Amtsgericht Köln einen Strafbefehl gegen Alice Schwarzer (73) wegen Steuerhinterziehung.

Alice Schwarzer, Herausgeberin der Zeitschrift EMMA
gbrci / Future Image
Alice Schwarzer, Herausgeberin der Zeitschrift EMMA

Wie die Bild am Sonntag berichtet, ist der Fall nach über zwei Jahren für die EMMA-Herausgeberin beendet. "Ja, es stimmt, dass mein Steuerverfahren abgeschlossen ist [...] Wie zu erwarten via Strafbefehl", bestätigte sie selbst der Zeitung gegenüber. Demnach ist Schwarzer nun nicht nur vorbestraft, sie muss auch eine Strafzahlung, angeblich in Höhe eines niedrigen sechsstelligen Betrags, tätigen.

Deutschlands bekannteste Feministin Alice Schwarzer
WENN.com
Deutschlands bekannteste Feministin Alice Schwarzer

Ende 2013, nur kurz, nachdem Uli Hoeneß (64) wegen Steuerhinterziehung angeklagt wurde, machte die 73-Jährige eine Selbstanzeige beim Finanzamt Gummersbach. Sie hatte in der Schweiz ein Bankkonto eröffnet und über Jahrzehnte in Deutschland versteuerte Einnahmen darauf eingezahlt. "Das Konto war ein Fehler. Den bedauere ich von ganzem Herzen. Ich habe für die letzten zehn Jahre gesamt rund 200.000€ Steuern nachgezahlt, plus Säumniszinsen", verkündete Alice Schwarzer auf ihrer Homepage, als die Sache im Februar 2014 publik wurde.

Uli Hoeneß
WENN
Uli Hoeneß