Vor drei Wochen kündigte Tobi Schlegl seinen TV-Abschied an. Der ZDF-Moderator, der durch seine Arbeit beim Musiksender Viva berühmt geworden war, will Notfallsanitäter werden und tauscht das Fernsehstudio gegen einen Rettungswagen. Jetzt hat Tobis neuer Lebensabschnitt begonnen.

Tobi Schlegl bei einer Feier des ZDFs in Berlin
WENN
Tobi Schlegl bei einer Feier des ZDFs in Berlin

Mit Ende 30 noch einmal ganz neu anfangen: für viele Menschen undenkbar. Nach 21 Jahren TV-Karriere wagt Tobi diesen mutigen Schritt und damit eine drastische Berufsveränderung. Gestern hat der gebürtige Kölner jetzt mit seiner Ausbildung zum Notfallsanitäter beim Deutschen Roten Kreuz begonnnen, wie er seine Fans via Social Media wissen ließ. Auf seinem Facebook-Account teilte Tobi ein Bild seiner Schultüte mit einem roten Kreuz drauf und postete den Hashtag "Azubi" dazu. Mit dem beruflichen Wechsel möchte Tobi seinem Leben mehr Sinn geben. Sein Streben danach, etwas gesellschaftlich Relevantes zu tun, sei immer stärker geworden, hatte er vor kurzem in einem Interview mit dem Stern erzählt.

Tobi Schlegls Schultüte an seinem ersten Tag als Notfallsanitäter
Facebook / Tobias Schlegl
Tobi Schlegls Schultüte an seinem ersten Tag als Notfallsanitäter

Vom TV-Gesicht zum Lebensretter: Das kommt auch bei Tobis Fans sehr gut an. Sie gratulieren dem Neu-Azubi unter seinem Facebook-Post zu der Entscheidung. "Großartig! Wirklich! Klingt vielleicht doof, aber es sollte mehr solche Menschen auf dieser Welt geben. Einfach mal über die Werte nachdenken. Toll!" und "Ein Mensch mit Rückgrat! Respekt!", schreiben die Nutzer unter das Bild.

Tobi Schlegl bei der Premiere von "Oceans Twelve" im Jahr 2004
WENN
Tobi Schlegl bei der Premiere von "Oceans Twelve" im Jahr 2004